Meine therapeutischen Gespräche

·

De-Eskalation, Entlastung und Begleitung auf der Basis von Konzepten der buddhistischen, daoistischen und konfuzianischen Philosophie.

Von den Buddhistischen Konzepten die Zuwendung ohne Einmischung. Das Beobachten, Zuhören, Wahrnehmen und möglicherweise Erkennen von Dynamiken am Werk. Diese benennen ohne sie zu beurteilen.

Von den Daoistischen Konzepten die grosse Wertschätzung des physischen Körpers als unserer Form, und als «Lebensraum» unseres Geistes/unserer Seele/unseres Bewusstseins. Die Pflege dieser Beziehung als grundlegenden Teil unserer Lebenspflege zu betrachten.

Von den Konfuzianischen Konzepten das Wertschätzen und das Benennen der Rolle/n, in welcher/n die Menschen in einem Familienzusammenhang/ in einem Gesellschaftszusammenhang sich befinden. Der Respekt für das Bedürfnis jedes Familien/Gesellschaftsmitglieds eine Rolle zu spielen.

Mein therapeutischer Fokus liegt darauf, zu ermutigen. Das Streben nach innerer Balance, das in uns allen vorhanden ist, wahrnehmbar zu machen. Dazu arbeite ich mit
-De-Eskalation.
-Erleichterung, Entlastung
-Begleitung
-Mediation


Meist gelangen Menschen in einer Krise an mich. Ich biete einen sicheren Raum und begleite meine Patienten und ihre Familienangehörigen dabei, sich selbst als Ganzes wahrnehmen zu lernen, die eigenen Rhythmen erkennen zu üben und sie als Grundlage von Kraft und Stabilität zu nutzen. Auch, um mit Krisen und Konflikten umzugehen.